Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns eine Nachricht. Wir beantworten Ihre Frage umgehend. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die E-Mail Adresse korrekt eingegeben haben. 

Ihre Frage
Ihre E-Mail
Ihr Land
Vorwahl
Ihre Telefonnummer
Rückmeldung:

Unsere Vision. Unsere Mission

„Da die Wertschöpfungskette der Textilwirtschaft und verwandter Industriezweige zunehmend Rechenschaft zu ihrer Umweltbelastung ablegen muss, hat BLUESIGN es sich zur Aufgabe gemacht, Marken, Hersteller und Chemielieferanten mit umfassenden Nachhaltigkeitslösungen anzuregen und zu unterstützen, kontinuierlich sicherere Arbeitsbedingungen, ein höheres Mass an Umweltverantwortung, einen verbesserten Business Value und grösseres Verbrauchervertrauen zu fördern.“
 

Pionier für nachhaltige Herstellung in der Industrie

BLUESIGN ist ein echter Millennial. Das Unternehmen wurde nicht nur im Jahre 2000 gegründet, es setzte sich auch eine Veränderung der Denkhaltung in der Industrie zum Ziel.

Das Millennium markierte nicht nur eine Zeitenwende, sondern stellte für viele Menschen in aller Welt auch die Weichen für ein Umdenken. Verschmutzte Gewässer, verschmutzte Luft und belastete Böden – die weltweiten Umweltbelastungen als Folge menschlichen Tuns werden uns immer deutlicher aufgezeigt und vermindern unsere Lebensqualität. Sofortiges Handeln ist dringend angezeigt.

Diese Frage stand ganz am Anfang von BLUESIGN. Im Jahr 1997 startete in der Schweiz der Versuch, ein Textilprodukt zu entwickeln, das sich durch geringstmögliche Umweltbelastung, ressourcenschonende Fertigung sowie Sicherheit für Arbeitnehmer und Verbraucher auszeichnete. Um dieses Konzept möglichst vielen Textilunternehmen zugänglich machen zu können, wurde aus dem Projekt ein unabhängiges Unternehmen: BLUESIGN. Sein Gründungsziel war es, Lieferanten, Hersteller und Top-Marken dazu zu motivieren, den Fussabdruck von Textilien insgesamt zu verringern, wobei spezielles Augenmerk auf die eingesetzte Chemie gelegt wurde.

Schon Jahre vor Inkrafttreten der REACH-Verordnung legte BLUESIGN den Grundstein für sein umfassendes Chemikalienmanagement – mit der weltweit umfassendsten Liste eingeschränkt nutzbarer chemischer Substanzen (englisch Restricted Substances List (RSL)), welche heute weit mehr als 900 chemische Substanzen mit rund 600 Substanzverboten umfasst.
Mit seinem einzigartigen, risikobasierenden Chemikalien-Assessment, das sich auf die erste nicht firmenspezifische Manufacturing Restricted Substances List (MRSL) stützt, wurden bereits über 20‘000 chemische Produkte aus der Industrie identifiziert und eingestuft. Durch die Einführung der ersten Positivliste für Textilchemikalien konnten in der weltweiten Herstellung von textilen Produkten hunderte Tonnen an gefährlichen Chemikalien durch sichere Alternativen ersetzt und somit das Risiko für Mensch und Umwelt drastisch gesenkt werden.
Die Beratung von Firmen bezüglich einer ressourcenschonenden Produktion reduziert die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zusätzlich und spart auch noch Geld. BLUESIGN ist zusammen mit den führenden Herstellern von Textilchemikalien überzeugt, dass sich durch die Verwendung von bester verfügbarer Technologie, smarter Chemie und intelligenten Prozessen global enorme Einsparungen erzielen lassen, die einen erheblichen Anteil zu den UN Sustainable Development Goals (SDGs) beitragen würden.

- 50% Wasserverbrauch
- 30% Energie
- 15% Chemikalien

Mit der Einführung der Cloud Computing Solution von bluesign lassen sich darüber hinaus zehntausende textile Verbraucherprodukte auf Produktebene bis zu den Chemielieferanten (als Tier 3 bekannt) zurückverfolgen.
Dadurch leistet bluesign mit seinen Partnern einen erheblichen Anteil aller Detox-Bemühungen in der Industrie, was zur Folge hat, dass Verbraucher immer mehr verantwortungsvoll hergestellte Textilerzeugnisse tragen können.
Der Ansatz Input Stream Management von BLUESIGN gilt mittlerweile als die anerkannte Problemlösung und wird in diversen Initiativen als Basis des Chemikalienmanagements eingesetzt. Mit der Lösung bluesign® SYSTEM setzt bluesign den Benchmark für eine nachhaltige Produktion in der Industrie. Die Zahl der Partnerfirmen, darunter weltbekannte Modemarken, Hersteller für Sport- und Outdoorbekleidung sowie wichtige Chemiehersteller und Textilproduzenten, steigt jährlich. Bereits über 600 Firmen verwenden bluesign® SERVICES, um die Nachhaltigkeitsleistung ihrer Firmen und Produkte zu steigern. Und damit auch ihren Wettbewerbsvorteil. Sie bekennen sich zu ihrer Umweltverantwortung und zeigen, dass ihnen Mensch und Umwelt am Herzen liegen.

Als Lösungsanbieter agiert bluesign als unabhängiger Verifizierer, um Vertrauen und Transparenz zu sichern. Wir unterstützen die Industrie, ihre Bemühungen um nachhaltige Prozesse Schritt für Schritt zu verbessern.

 

bluesign® Know-how

Hinter BLUESIGN stehen viele Menschen, die durch ihr persönliches Engagement täglich daran mitwirken, mit umweltgerecht hergestellten Textilien die Welt ein Stück besser zu machen.
 

Chemikerinnen und Chemiker, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Fachleute aus verschiedenen Sparten bilden unser BLUESIGN Team. So unterschiedlich unsere beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen sind, sie ergänzen sich ideal mit unserem gemeinsamen Antrieb, die Textilindustrie zu nachhaltigem Handeln zu motivieren.
Gutes zu bewahren und Besseres immer besser zu machen – das ist der Schweizer Spirit, der BLUESIGN bis heute kennzeichnet. Er inspiriert ein internationales Experten-Team von inzwischen über 80 Spezialisten, die bei BLUESIGN wirken. Sie begleiten die Partner weltweit dabei, weniger gefährliche Chemie in ressourcenschonenden Prozessen einzusetzen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

KARRIERE BEI BLUESIGN®

Bei Bluesign geht es uns nicht allein um nachhaltige Lösungen für Industrie und Marken, wir wollen gemeinsam die Welt zum Besseren verändern. Sie möchten dazu Ihren Beitrag leisten? Wir sind immer auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden. 
mehr anzeigen weniger anzeigen

Organisation von bluesign®

BLUESIGN ist in ein Netzwerk von Branchenakteuren integriert. Zwar bietet bluesign ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Hilfestellungen, doch um die Belastung von Mensch und Umwelt durch die Industrie zu reduzieren und eine ressourcenschonende Herstellung von Konsumgütern zu erreichen, sind gemeinsame Anstrengungen aller Partner unerlässlich.

Branchenakteure

Der Dialog mit Branchenakteuren ist ein kontinuierlicher und integraler Bestandteil unserer täglichen Geschäftspraxis. Ob Weiterentwicklung des Chemikalienmanagements oder Erweiterung unserer Kriterien für eine verantwortungsvolle Produktion – der Dialog und Austausch mit unseren Partnern und anderen Experten ist unverzichtbar.

SGS

Die SGS, das weltweit führende Inspektions-, Prüfungs- und Zertifizierungsunternehmen, und bluesign technologies haben sich im Jahr 2008 zu einer Zusammenarbeit entschlossen, um bluesign® SERVICES und das unabhängige bluesign® SYSTEM weiter voranzutreiben. Diese Partnerschaft ermöglicht den Zugang zu dem umfangreichen, weltweit aufgestellten SGS-Netzwerk und garantiert allen Akteuren eine beständige und vertrauensvolle Partnerschaft.

Geschäftsleitung

bluesign technologies wird von einer dynamischen Gruppe von Personen mit jahrelanger Erfahrung in der Textil- und Chemieindustrie geführt. Die Geschäftsleitung zusammen mit motivierten Mitarbeitenden nutzt Erfahrung und Know-how zur Optimierung der Fertigungsprozesse ihrer Kunden. Gleichzeitig soll die Textilindustrie durch positive Impulse zu nachhaltigem Handeln motiviert werden.

Jill Dumain

Jill Dumain übernahm im Januar 2017 die Funktion des CEO von bluesign. Sie ist seit der Unternehmensgründung im Jahr 2000 eine starke Fürsprecherin und Unterstützerin von bluesign und ebnete den Weg für die Aufnahme von Patagonia als erstes Markenmitglied. Dumain war über 27 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen bei Patagonia tätig, unter anderem in den Bereichen Textilforschung und entwicklung sowie Umweltstrategie. Darüber hinaus hatte sie Führungs- und Vorstandspositionen bei der Organic Exchange, Textile Exchange und der Sustainability Working Group der Outdoor Industry Association inne. Von 2011 bis 2017 war Dumain Beiratsvorsitzende von bluesign. Durch zahlreiche internationale Geschäftsreisen hatte Dumain die Möglichkeit, mit verschiedensten Unternehmen entlang der Zulieferkette zusammenzuarbeiten, die sich für Leistung und Umweltverantwortung in der Textilindustrie einsetzen.

Unternehmerische Verantwortung bei bluesign®

BLUESIGN übernimmt als Lösungspartner für Unternehmen entlang der textilen Produktions- und Lieferkette eine Vorbildfunktion. Wir bekennen uns aus Überzeugung zu einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten unternehmerischen Handeln. Wir verpflichten uns dazu, für unsere Partner, Mitarbeitenden und Investoren mehr Wert zu schaffen sowie zum Wohl von Mensch, Natur und Umwelt zu handeln.

INTEGRITÄT

Integrität steht bei BLUESIGN im Mittelpunkt. Das Vertrauen, das wir uns bei unseren Kunden und Stakeholdern erarbeiten, ist der Schlüssel zu unserem Erfolg als Organisation und zum Erfolg jedes Einzelnen.
 

Als führender Dienstleister in unserer Branche verpflichten wir uns dem höchsten Massstab professionellen Verhaltens und richten uns nach dem Code of Integrity der SGS mit seinen Grundprinzipien der professionellen Integrität und den Werten, die für unsere Organisation, unsere verschiedenen Geschäftsbereiche sowie unsere verbundenen Unternehmen gelten.
Wir haben uns einer Kultur verpflichtet, in der Fragen zu Integrität und Berufsethik offen gestellt und besprochen werden können. Die Mitarbeitenden und andere Stakeholder, die im Namen unseres Unternehmens handeln oder es vertreten, werden mit Rat und Tat unterstützt, sich mit dem Code of Integrity vertraut zu machen und im Falle eines ethischen Problems die richtige Entscheidung zu treffen.

Erfahren Sie mehr über unserenIntegritätskodex

mehr weniger

DATENSICHERHEIT

Als Serviceanbieter und Beratungsfirma wahren wir die Interessen unserer Partner, behandeln die uns anvertrauten Daten mit grösster Sorgfalt und halten die verwendete Technologie auf dem neuesten Stand der Technik, um jedweden Missbrauch möglichst auszuschliessen.